Dienstag, 30. Oktober 2012

Catching The Tide * Der italienische Geliebte


Then his arms were around her and their mouths locked together, and as she closed her eyes, they sank beneath the surface.
Catching the tide

Der italienische Geliebte (Originaltitel 'Catching the Tide') ist ein (Liebes)Roman der Kultautorin Judith Lennox, der 2011 erschien.

Eines der zahlreichen Cover
Italien in den frühen 1930-Jahren: In der Villa Millefiore bei Fiesole erleben die englischen Schwestern Tessa und Freddie Nicolson eine ungetrübte Jugend. Nach dem unsteten Künstlerdasein und dem frühen Tod des Vaters hat die Mutter mit ihren beiden Töchtern hier eine Heimat gefunden' und in der gut situierten Familie Zanetti enge Freunde. Als die 17-jährige Tessa sich zum ersten Mal verliebt und eine leidenschaftliche Beziehung mit Guido Zanetti eingeht, werden die Mädchen nach England ins Internat geschickt.


Jahre vergehen, in denen die beiden Frauen ihren Weg machen: Freddie fasst als Redakteurin bei einer Zeitschrift in London Fuß, die anziehend schöne Tessa kann sich als Mannequin ein ausgelasseneres Leben leisten. Anders als ihre Schwester weiß Tessa, dass sie eines Tages nach Italien zurückkehren will. Sie scheut sich jahrelang vor einer festen Bindung und droht darüber alles zu verlieren, was sie liebt. Als Italien sich im Zweiten Weltkrieg Deutschland anschließt, wird Tessas lange erträumte Rückkehr zu einem gefährlichen Unterfangen. Und auch Freddie begräbt ihre Sehnsüchte viel zu lang...





Judith Lennox entführt den Leser in die 30er Jahre, lässt ihre Charaktere die schrecklichen Szenen des zweiten Weltkrieges miterleben und lässt die Protagonisten binnen weniger Sekunden verschwinden, sodass dem Leser der Mund offen stehen bleibt. Dazwischen schildert sie uns, wie wunderbar Italien ist, die Schönheiten dieses Landes beschreibt sie ebenso genau wie das Leben eines High Society Girls in London.  

Liebe - Intrigen - Verschwörungen - Leidenschaft - Drama.

Nun ja, abgesehen von dem etwas unpassenden, deutschen Titel ("Der italienische Geliebte") ist das Buch atemberaubend. Ein Gewirr aus Liebe und Leidenschaft, aus Enttäuschung und Verzweiflung. Kurz: Es hat mich gefesselt!  Mit den einzelnen Personen kann man sich nicht nur großartig identifizieren. Nein, man lebt und leidet mit ihnen, man steht schwierige Situationen mit ihnen durch und entschwindet in eine andere Welt.



Der italienische Geliebte (Roman)
Judith Lennox
Piper Taschenbuch; Auflage 4

Persönliche Note: ♫ ♫ 



4 von möglichen 5 Punkten ist eine großartige Leistung, allerdings gibt es für den unpassenden Buchtitel Punkteabzug. Zudem ist das Buch an einer kurzen Stelle (ca. 30 Seiten) eher schleppend. Hier lässt die Fesselung des ansonsten vorragenden Buches kurze Zeit nach, allerdings erlangt die Spannung danach erneut einen Höhepunkt, wodurch Lennox ihre Leser erneut fesseln kann.

Ansonsten bleibt einem bei diesem Buch nur zu sagen: Suchtgefahr! Ein Judith Lennox Buch folgt mit Sicherheit in Kürze, diese Frau ist nicht nur eine Autorin, nein, sie lässt ihre Geschichten zum Leben erwecken und zieht ihre Leser in ihren unglaublichen Bann. Ein Lesevergnügen der ganz besonderen Art.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Rückmeldung :)