Sonntag, 12. Oktober 2014

Hühnerspieß

Food tastes better when you eat it with your family. 



Der Herbst steht vor der Tür - auch wenn man dies bei solch schönem Sommerwetter kaum glauben kann. Nichts desto trotz ist es nun überaus wichtig den Körper auf den Winter und die kalte Zeit vorzubereiten. Wie man das am besten macht? Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und vor allem: viel Gemüse und Obst. Im Herbst kann man nicht nur leckeren Kürbis aus dem heimischen und regionalen Anbau erwerben, sondern auch Paprika, der sich nicht nur als leckeres Toping für ein belegtes Brot eignet, sondern auch in gekochter oder gebratener Version überaus lecker und gesund ist. Über die Lagerung und auch die Vorteile des Verzehrs dieses schmackhaften und gesunden Gemüses kann man sich hier informieren. Im Anschluss gibt es ein neues Rezept, eine Möglichkeit um Paprika nicht nur in der rohen Variante zu genießen, und sehr einfach zuzubereiten.



Zutaten


1 Pkg. Champignons
4 Stück Frankfurter Würstchen
1 Paprika
15 dag Speck
500 g Hühnerbrustfilet
Salz und Pfeffer
Holzspieße

Zusätzlich kann man verschiedenes Gemüse (am besten der Saison) verwenden, den Spieß vegetarisch gestalten oder viele verschiedene Zutaten nutzen, um so noch mehr zu variieren.

Zubereitung


Den Backofen auf 190° vorheizen.
Das Hühnerfleisch waschen und in kleine Würfel schneiden.
Paprika und Champginons ebenfalls waschen, die Paprika in Streifen schneiden und danach halbieren.
Die Frankfurter Würstchen aus der Packung nehmen und in vier gleich große Stücke schneiden. Danach an den Enden jeweils einschneiden.
Die Holzspieße kurz in Wasser einlegen.
Danach abwechselnd bzw. nach belieben Würstchen, Paprika, Speck, Hühnerfleisch und Champignons aufstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Die Spieße für 20-30 Minuten im Rohr braten, einmal wenden.


Als Beilage kann man Kartoffeln reichen, die man in kleine Streifen schneidet, gut würzt und anschließend für 30-45 Minuten (je nach Dicke und wie knusprig man die Kartoffeln haben möchte) im Rohr bei 200° zubereitet. Eine leckere Joghurtsauce (Naturjoghurt, Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Knoblauchsalz und frische Petersilie oder frischen Schnittlauch vermengen) rundet die Mahlzeit ab.

Mahlzeit!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Rückmeldung :)